Zurück

Produktbild

Rhein-Radweg 4

Teil 4: Niederrhein · Von Köln nach Hoek van Holland

140 Seiten, 1:75000
Länge: 450 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-671-2
Preis: € 14,90
Auflage klicken:
1. Aufl. 2015
2. Aufl. 2018

Link zur Druckansicht

Höhenprofil

Rhein-Radweg 4

Aufgrund der Länge des Rheins und der zahlreichen Sehenswürdigkeiten an seinen Ufern wurde der Rhein-Radweg auf vier bikeline Radtourenbücher augesplittet. Das Buch Rhein-Radweg 1 beschreibt Vorderrhein, Alpenrhein und Hochrhein auf ihremWeg durch die Schweiz und den Bodensee. Rhein-Radweg 2 beschreibt den Oberrhein von Basel bis nach Mainz. Rhein-Radweg 3 führt von Mainz durch das UNESCO-Kulturerbe Oberes Mittelrheintal und weiter über Köln bis nach Duisburg. Rhein-Radweg 4 schließlich begleitet den Niederrhein und den Deltarhein von Köln bis Hoek van Holland. Der Überlappungsbereich zwischen Köln und Duisburg wurde gewählt, damit die zahlreichen Radler auf diesem Abschnitt jeweils ihre gesamte Reise mit nur einem Buch abdecken können.
Der in dem Buch Rhein-Radweg 4 vorgestellte Abschnitt beginnt am Kölner Dom und führt vorbei am Düsseldorfer Rheinturm, an den Duisburger Hochöfen, an zahlreichen Windmühlen und der Skyline von Rotterdam bis zum Leuchtturm von Hoek van Holland. Auf dem deutschen Abschnitt radeln Sie meist in Flussnähe und haben stets die Wahl zwischen dem links- und dem rechtsrheinischen Radweg, Brücken und häufige Fährverbindungen vereinfachen einen Wechsel an das jeweils andere Rheinufer.
In den Niederlanden verzweigt sich der Rhein dann in mehrere Mündungsarme. Der beschilderte Rhein-Radweg führt hier durch Wälder, Felder und Dörfer und begleitet nur abschnittsweise verschiedene Rheinarme und Kanäle. Das Landschaftsbild des in diesem Buch beschriebenen Rhein-Abschnitts ist sehr abwechslungsreich. Es ist anfangs geprägt von den Großstädten Köln und Düsseldorf und durch das industriekulturelle Ruhrgebiet, später durch grüne Wiesen und rote Backsteinbauten am deutschen Niederrhein, dann von den niederländischen Festungsstädten und Landschlössern und am Ende der Tour vom Nordseestrand von Hoek van Holland. Sehenswerte Kleinstädte wie Zons, Xanten, Gorinchem und Dordrecht bereichern die Tour zusätzlich.
Auf dem letzten Abschnitt des Rhein-Radwegs müssen Sie mit Gegenwind rechnen. Je näher Sie der Nordsee kommen, desto stärker bläst der Wind in der Regel landeinwärts. Für manchen Radfahrer kann es deshalb eine Überlegung wert sein, die Route „rückwärts“ zu radeln und dem Rhein flussaufwärts zu folgen.

Streckencharakteristik

Länge

Die Länge des Rhein-Radwegs von Köln nach Hoek van Holland beträgt 450 Kilometer. Die Varianten und Ausflüge haben eine Länge von mehr als 100 Kilometern.

Klassifizierung

Die EuroVelo-Route 15 Rheinradweg ist eine zertifizierte Qualitätsroute im Europäischen Radroutennetz. Die Kriterien wurden von der European Cyclists‘ Federation (ECF) und dem ADFC ausgearbeitet. Jeder Abschnitt der insgesamt rund 2.400 Kilometer langen Strecke wurde von Testfahrern dokumentiert. Unterwegs haben die Prüfer unter anderem die Trassenbreite, Hindernisse wie Poller oder Schranken, die Oberfläche der Radwege und mögliche Gefahrenstellen sowie Serviceeinrichtungen und Beschilderung beurteilt.

RadRegionRheinland

Zwischen Köln und Meerbusch (Neuss) erhalten Sie ideale Möglichkeiten, Ihre Radtour auch rechts und links des Rheins auszuweiten. Die „RadRegionRheinland“ hat dabei einiges zu bieten: so können Sie entlang des Flusses Erft (linksrheinisch) vorbei an Wasserburgen, Schlössern und Tagebaulandschaften radeln oder die berühmte „Bergische Kaffeetafel“ zwischen den Seen und Hügeln des Bergischen Landes (rechtsrheinisch) genießen. Oder entdecken Sie doch das malerische Siegtal und das Siebengebirge ganz einfach per Rad. Kulturelle Sehenswürdigkeiten, ein besonders gutes Radwegenetz und die „rheinische Gastfreundschaft“ lassen Ihren Aufenthalt in der Region zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Im Fahrradportal www.radregionrheinland.de erhalten Sie weitere Informationen zum innovativen Beschilderungssystem, Ausflugtipps, Routenvorschläge und vieles mehr.

Wegequalität und Verkehr

Die Route entlang des Rheins verläuft fast ausschließlich auf asphaltierten und befestigten Rad- und Dammwegen oder auf ruhigen Landstraßen, allerdings sind die asphaltierten Radwege manchmal relativ eng oder holprig. In Deutschland radeln Sie häufig auf Radwegen direkt in Flussnähe, in den Niederlanden eher auf ruhigen Landstraßen und Wirtschaftswegen durch Wälder und Felder sowie an kleineren Flüssen und Kanälen entlang. Der Wegbelag ist auf der niederländischen Seite generell deutlich besser als auf der deutschen Seite. Obwohl Sie häufig durch dicht besiedeltes Gebiet radeln, gibt es nur wenige Abschnitte – insbesondere zwischen Neuss und Düsseldorf sowie in der Innenstadt von Duisburg –, wo Sie in starkem Verkehr radeln müssen.

Beschilderung

Im Rahmen eines EU-Projektes wurde für den gesamten Rhein-Radweg von Andermatt bis Hoek van Holland eine einheitliche Beschilderung mit dem EuroVelo 15-Logo realisiert. In Nordrhein-Westfalen erfolgt die Beschilderung mit einer Kombination aus EV15-Logo und „Rheinradler“. Zwischen Köln und Duisburg können Sie auf beiden Ufern zusätzlich den Schildern des Erlebniswegs Rheinschiene folgen, der auf der Route des Rhein-Radwegs verläuft und auf zahlreichen Infotafeln die Geschichte der Region näherbringt. In den Niederlanden folgt der Rhein-Radweg mehreren landesweiten Radfernwegen (Landelijke fietsroute, LF), die Beschilderung besteht aus einer Kombination aus LF-Routennummer und EuroVelo15-Logo.

Tourenplanung

Infostellen

Eurovelo
www.eurovelo.com
www.rheinradweg.eu
Die Website www.rheinradweg.eu bietet länderübergreifend Informationen zu allen Etappen des Rhein-Radwegs und auch zu aktuellen Veranstaltungen entlang der Strecke.

Reiseveranstalter und Informationsstellen:

Name Telefon-Nr
Velociped Fahrradreisen (+49)06421/886890
Eurofun Touristik GmbH (+43)06219/7444

Links entlang des Weges:

Ort Name Telefon-Nr
Duisburg OT Ruhrort Am Freihafen (+49)0203/8605820
Kalkar OT Grieth Schlosshotel Haus Grieth (+49)02824/9763557
Meerbusch OT Langst-Kierst Rheincamping Meerbusch (+49)02150/911817
Tricht De Hoenderik (+31)0345/576710

Zurück