Zurück

Produktbild

Wilder Kaiser

Die 50 schönsten Touren im Kaisergebirge

230 Seiten, 1:50000
Länge: 530 km
Stadtpläne, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-584-5
Preis: € 14,90

Link zur Druckansicht

Wilder Kaiser

Das Kaisergebirge im österreichischen Bundesland Tirol liegt mit seinen beiden markanten Gebirgsstöcken, dem Zahmen und dem Wilden Kaiser, zwischen den Chiemgauer und den Kitzbüheler Alpen und erstreckt sich zwischen dem Städtchen Kufstein und der Marktgemeinde St. Johann in Tirol. Während der höchste Gipfel im Zahmen Kaiser, die Vordere Kesselschneid, knapp die 2.000-Meter-Marke überschreitet, gibt es im Wilden Kaiser mehrere Gipfel, die deutlich höher sind. Die Ellmauer Halt, der höchste Berg des Gebirgsstocks, erreicht eine Höhe von 2.344 Metern.
Die Region um das Kaisergebirge gilt als beliebte Wanderregion, was wohl vor allem an den einzigartigen, beeindruckenden Felsformationen und den herrlichen Fernsichten liegt, die sich immer wieder bieten. Im Norden kann man den Blick oft bis weit ins Alpenvorland schweifen lassen, während im Süden in der Ferne die weißen Gipfel der Hohen Tauern und der Zillertaler Alpen glitzern.
Bereits in der Mitte des 19.?Jahrhunderts begann die touristische Erschließung des Kaisergebirges. Zu dieser Zeit wurden auch die meisten Gipfel nachweislich erstmals bestiegen, allerdings kann man davon ausgehen, dass der ein oder andere Berg schon vorher von Einheimischen bezwungen wurde, ohne dass dies aufgezeichnet worden wäre.

Naturschutzgebiet Kaisergebirge

Schon in den 1920er Jahren gab es Bestrebungen, das markante Gebirgsmassiv unter Naturschutz zu stellen, damit es nicht durch den Bau von Seilbahnen und Straßen zu stark erschlossen und somit seine Ursprünglichkeit verlieren würde. Doch erst 40 Jahre später, im Jahr 1963, war die Zeit dafür reif, das Gebiet unter Schutz zu stellen. Heute umfasst das Naturschutzgebiet Kaisergebirge eine Fläche von über 100?Quadratkilometern und beinhaltet alle Gipfel des Wilden und des Zahmen Kaisers.

Streckencharakteristik

Tourenlänge, Höhenmeter und Anforderungen

Die 50?Touren dieses Buches decken eine große Bandbreite von kurzen Spaziergängen bis hin zu anspruchsvollen Mehrtagestouren ab. Die zu bewältigenden Höhenmeter im Aufstieg liegen dabei zwischen 40 und 1.650 Höhenmetern. Die angegebenen Gehzeiten verstehen sich lediglich als Richtwerte und liegen zwischen 1,5 und 10 Stunden.
Das Kaisergebirge gilt aufgrund der schroffen Felswände als anspruchsvolles Gebirge für Bergwanderer, wobei es aber auch für den weniger ambitionierten Bergfreund genügend Möglichkeiten gibt, beeindruckende Gipfel zu erreichen und fabelhafte Aussichten zu genießen. Vor allem die Besteigung der höchsten Gipfel des Wilden Kaisers wie der Ellmauer Halt oder der Ackerlspitze erfordern alpine Erfahrung, Trittsicherheit und auch Schwindelfreiheit. Bei manchen Klettersteigen wie beispielsweise dem Jubiläumssteig oder dem Widauersteig ist ein Klettersteigset (inklusive Steinschlaghelm!) empfehlenswert. Der in Relation gesehen am einfachsten zu erreichende Gipfel des Wilder-Kaiser-Kammes ist die Hintere Goinger Halt von Süden her. Daneben locken noch andere, reizvolle Gipfel, die einfach erreichbar sind und eine wunderbare Aussicht bieten wie beispielswiese der Stripsenkopf, die Naunspitze, der Feldberg oder der Pendling.
Abseits der Gipfelbesteigungen gibt es aber auch zahlreiche Hüttenwanderungen, die ein herrliches Panorama bieten und für jedermann geeignet sind, zum Beispiel die Rundtour zur Gruttenhütte oder Wanderungen zu Natursehenswürdigkeiten wie dem Schleierwasserfall oder rund um den Hintersteiner See.
Einige in diesem Buch beschriebene Wanderungen führen Sie in die benachbarten Gebirgszüge wie die Chiemgauer oder die Kitzbüheler Alpen. Von diesen Touren bietet sich meist ein guter Blick auf die beiden Gebirgsstöcke des Kaisergebirges.
Schätzen Sie Ihre konditionellen und technischen Fähigkeiten richtig ein und tasten Sie sich schon vor dem Urlaub auf Tagestouren an Ihre Grenzen heran.

Wegweisung

Die Region Wilder Kaiser hat als erste Ferienregion Österreichs das Österreichische Wandergütesiegel erhalten. Dafür sind nicht nur gepflegte Wanderwege mit entsprechender Markierung notwendig, sondern auch eine gute Wanderinfrastruktur, Wanderinformationen in den Ortszentren, wanderfreundliche Hotels etc. Die Wegweisung im Kaisergebirge ist sehr gut. Meist sind gelbe Richtungswegweiser mit Ziel- und Zeitangabe sowie dem Schwierigkeitsgrad vorzufinden. Außerdem sind die Wege mit roten bzw. rot-weißen Markierungen versehen.

Tourenplanunf

Infostellen

Tourismusverband Ferienland Kufstein, Unterer Stadtplatz?8, A-6330 Kufstein, Tel:?+43/5372/62207, www.kufstein.com
Orte: Kufstein, Bad Häring, Ebbs, Erl, Langkampfen, Niederndorf, Niederndorferberg, Schwoich, Thiersee Tourismusverband Kaiserwinkl, Dorf?15, A-6345 Kaiserwinkl, Tel:?+43/501100, www.kaiserwinkl.com
Orte: Walchsee, Kössen, Schwendt, Rettenschöss Tourismusverband Wilder Kaiser, Dorf 35, A-6352 Ellmau, Tel:?+43/50509, www.wilderkaiser.info
Orte: Ellmau, Going, Scheffau, Söll Kitzbüheler Alpen Marketing GmbH, Hinterstadt?11, A-6370 Kitzbühel, Tel:?+43/5356/64748, www.kitzalps.com Orte: Kitzbühel, Brixen, Kirchberg, Westendorf, St. Johann in Tirol, Oberndorf, Kirchdorf, Erpfendorf

Zurück