Zurück

Produktbild

Vogtland Panorama Weg

Der schönste Wanderweg durch das Vogtland

164 Seiten, 1:35000
Länge: 228 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-536-4
Preis: € 13,90

Link zur Druckansicht

Vogtland Panorama Weg®

Der Vogtland Panorama Weg® durchläuft im Gebiet Greiz das Thüringer Vogtland mit den tief eingeschnitten Tälern der Göltzsch und der Weißen Elster. Er überschreitet dabei mehrmals die Grenze zwischen Sachsen und Thüringen. Die Spitzenstadt Plauen wird westlich umrundet, besser aber sollte dieser Stadt ein Besuch abgestattet werden – mit der Straßenbahn vom Weg aus kein Problem. Die Landschaft der Pöhle, der bewachsenen Diabas-Kuppen mit weiten Fernsichten, schließt sich im Raum um Oelsnitz an. Die nächsten Ziele sind die traditionsreichen Kurbäder Bad Elster und Bad Brambach und der weltbekannte Musikwinkel um Markneukirchen und Erlbach.
In Klingenthal wird die moderne Großsprungschanze der Vogtland Arena direkt am Schanzentisch erreicht. Durch tiefe Wälder am Rande des Erzgebirges, über den Kuhberg bei Schönheide verläuft der Weg nach Rodewisch zur Schlossinsel. Die Tagesetappen im südlichen und östlichen Vogtland verlaufen im Gebiet des Naturparks Erzgebirge/Vogtland. In Mylau thront die mittelalterliche Burg über dem Weg. Den Höhepunkt bildet zweifellos die Göltzschtalbrücke, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Der felsenumsäumte Köhlersteig ist das abschließende Stück des Vogtland Panorama Weges® zum Ausgangspunkt in Greiz, der Perle des Vogtlandes.

Streckencharakteristik

Länge, Höhenmeter und Etappen

Die zertifizierte Länge des gesamten Weges beträgt 228 Kilometer, die Länge mit den Zuwegen aus den Ortszentren 237 Kilometer. Der Vogtland Panorama Weg® verläuft auf einer Höhe zwischen 260 und 915 Metern. Der niedrigste Punkt befindet sich an der Weißen Elster bei Greiz (260?m), der höchste auf dem Aschberg bei Klingenthal auf 915 Metern Höhe. Insgesamt sind auf den 15?Etappen 5.700 Höhenmeter im Aufstieg zu überwinden.
Die Länge der Etappen liegt zwischen 9,4 und 20,3 Kilometern, die täglichen Anstiege bewegen sich im Bereich von 230 bis 610 Metern. Anfang und Ende der Etappen wurde so gewählt, dass entweder Übernachtungsmöglichkeiten vorhanden sind oder unmittelbarer Anschluss an die Vogtlandbahn besteht, so dass Sie Übernachtungsverzeichnisse per Bahn erreichen.

Wegweisung, Anforderungen

Mit der Gründung des Verbandes Vogtländischer Gebirgsvereine im Jahr 1881 begannen der Ausbau und die Ausweisung eines Wegenetzes. Im Vogtland findet man die in Sachsen einheitliche Strichmarkierung, in Ausnahmefällen – vornehmlich für Rundwege – Punktmarkierung. Die Lehrpfade sind mit grünem Diagonalstrich markiert.
Der Vogtland Panorama Weg® verläuft auf dem traditionellen Wanderwegenetz mit unterschiedlichen farbigen Strichmarkierungen, die mit den drei roten Buchstaben des Vogtland Panorama Weg® Logos ergänzt werden. Diese findet man vor allem an Abzweigen, Gabelungen, Wegweisern und bei Wechsel der Farbe der Strichmarkierung.

Tourenplanung

Infostellen

Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland, Göltzschtalstr.?16, 08209?Auerbach, Tel.?03744/19449, Fax:?03744/830240, tvz@vvv-gmbh.com, www.vogtlandauskunft.de Tourismusverband Vogtland, Göltzschtalstr. 16, 08209?Auerbach, Tel.?03744/188860, Fax:?03744/1888659, info@vogtlandtourist.de, www.vogtlandtourist.de Thüringer Vogtland Tourismus, Goetheallee 17, 07937?Zeulenroda-Triebes, Tel.?036628/82441, Fax:?036628/89276, info@thueringen-vogtland.de, www.thueringen-vogtland.de

Beste Reisezeit

Die Monate von April bis Ende Oktober sind die günstigste Wanderzeit. Im Sommer lassen es die Höhenlagen nicht zu heiß werden. Im Winter muss man immer mit Schnee in den Höhen über 700 Metern rechnen. Das Gebiet um Erlbach und Klingenthal ist ein ausgezeichnetes schneesicheres Skigebiet. In den Wintermonaten sollte den Skiläufern hier das Territorium überlassen werden, um die mit viel Mühe hergerichteten Loipen nicht zu zerstören.

Zurück