Zurück

Produktbild

Naturpark Südschwarzwald

Die 50 schönsten Touren im Südschwarzwald

244 Seiten, 1:50000
Länge: 618 km
Stadtpläne, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-542-5
Preis: € 14,90

Link zur Druckansicht

Südschwarzwald

Als Südschwarzwald bezeichnet man den Schwarzwald südlich einer Linie von Ettenheim bis nach Villingen. Die Abgrenzung zum Mittleren Schwarzwald ist fließend. Der Südschwarzwald reicht von der Rheinebene bis zu den höchsten Gipfeln mit Kandel, Feldberg, Belchen und Blauen und weiter bis zur Baar, dem Ursprungsgebiet der Donau. Im Süden begrenzt der Hochrhein von Basel bis zum Rheinfall bei Schaffhausen das Gebiet. Die kleinstrukturierte Landschaft mir ihrem ständigen Wechsel von Wald und Wiesen machen den Charme des Südschwarzwaldes aus. Ob aussichtsreiche Hochweiden, tief eingeschnittene felsige Schluchten, liebliche Streuobstwiesen oder sonnige Weinberge: Im Südschwarzwald vereinen sich alle nur erdenklichen Landschaftsformen der Mittelgebirge.
Zahlreiche Fernwanderwege durchziehen den Südschwarzwald, allen voran der Westweg, der von Pforzheim kommend an der Kalten Herberge den Südschwarzwald erreicht und ihn diagonal über den Feldberg bis nach Basel durchquert. Besonders beliebt sind auch der Querweg Freiburg – Bodensee sowie der Schluchtensteig, der mit den Wutachflühen, der Wutachschlucht, der Haslachschlucht und schließlich der Wehra­schlucht die schönsten Schluchten des Südschwarzwaldes miteinander verbindet.

Streckencharakteristik

Länge, Höhenmeter und Etappen

Die 50 Wandertouren im Südschwarzwald sind überwiegend Halbtages- und Ganztagestouren. Aber auch kürzere Spaziergänge finden sich darunter. Die Wege im Südschwarzwald sind in der Regel gut zu begehen. Es gibt aber auch steile und anspruchsvolle Passagen, vor allem in den Schluchten. Besonderes Augenmerk wurde bei der Auswahl der Touren auf die Einbindung von schmalen Wanderpfaden gelegt. Die Gehzeiten sind lediglich Richtwerte, die je nach Kondition und persönlichen Vorlieben deutlich von den Vorgaben abweichen können.

Wegweisung

Den Südschwarzwald durchzieht ein dichtes Netz an Wanderwegen, die überwiegend vom Schwarzwaldverein betreut werden. Das gesamte Wegenetz ist mit einem einheitlichen Wegeleitsystem markiert und beschildert. An allen Kreuzungspunkten markierter Wanderwege informieren die auffallenden weißen Wegweiser die Wanderer über die nächsten Ziele und Entfernungen. Das Wanderwegenetz gliedert sich in drei Kategorien:ybr> 1. Fernwanderwege: sind mit einem eigenen Zeichen in Rautenform markiert. 2. Regionale Wanderwege: ergänzen die Fernwanderweg zu einem grobmaschigen Netz und sind einheitlich mit der blauen Raute markiert.
3. Örtliche Wanderwege: erschließen die Landschaft und sind einheitlich mit einer gelben Raute markiert.
Die vorgestellten Touren verlaufen überwiegend auf dem markierten Wanderwegenetz des Schwarzwaldvereins. Bei einigen wenigen Touren kann es zu kleineren Abweichungen vom markierten Wegenetz kommen, um attraktive Wegstücke einzubinden.

Tourenplanung

Zentrale Informationsstelle

Schwarzwald Tourismus GmbH, Ludwigstr.?23, 79104 Freiburg, Tel.?0761/2962271, www.schwarzwald-tourismus.info

Beste Reisezeit

Die beste Wanderzeit für den Südschwarzwald ist von April bis Mitte November, am schönsten ist es aber im Herbst. Entlang des Rheintals kann in den tieferen Lagen auch im Winter gewandert werden. Im Hochschwarzwald kann bis in den Mai hinein noch Schnee liegen.

Zurück