Zurück

Produktbild

Allgäu

Immenstadt, Oberstdorf, Bad Hindelang, Pfronten, Füssen

140 Seiten, 1:35000
Länge: 750 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Ringbuch
978-3-85000-216-5
Preis: € 19,90

Link zur Druckansicht

Streckencharakteristik

Länge und Höhenmeter

Insgesamt betragen die Tourenlängen der in diesem Mountainbike-Guide erfassten 25 Touren rund 750?Kilometer und fast 20.000?Höhenmeter. Die kürzeste Tour hat eine Länge von 15,1?Kilometern, die längste ist 64,8?Kilometer lang, die zu bewältigenden Anstiege liegen zwischen 400 und fast 1800?Metern.

Die Tourengebiete

Entsprechend den geografischen Gegebenheiten bietet sich eine Aufteilung in drei Tourengebiete an: Im Westen das Gebiet rund um den Großen Alpsee östlich von Oberstaufen und nördlich von Oberstdorf, zusätzlich die Gegend über dem Riedbergpass, dann die Region rund um Bad Hindelang und als drittes Tourengebiet den Ostallgäu östlich von Pfronten.

Mountainbiken im Allgäu

Das Wandern hat im Allgäu ja schon lange Tradition, und so haben auch die Biker diese Region für sich entdeckt. Das Netz an gut ausgebauten Forststraßen ist weitläufig, und auch die anderen Wege sind zumeist in gutem Zustand. Somit sind viele der vorgestellten Touren durch ihren voralpinen Charakter auch für Nicht-Profis geeignet. Die Tourenmöglichkeiten in diesem Bikerevier sind so vielfältig, dass die hier vorgestellten Routen nur eine Auswahl darstellen und auch zum Selber-Entdecken einladen sollen.

Mountainbike-Regeln

Das Radfahren auf Forstwegen ist grundsätzlich erlaubt bzw. wird toleriert. Das Angebot an beschilderten Touren ist aber so reichhaltig und umfassend, dass man kaum auf andere Wege ausweichen muss. Des weiteren gilt in dieser Region natürlich ebenso wie anderswo das Gebot der Fairness und gegenseitigen Rücksichtnahme. Bei der Annäherung an andere Wegenutzer grundsätzlich die Geschwindigkeit der Situation anpassen, wenn notwendig anhalten und absteigen. Der Anhalteweg sollte nie mehr als die Hälfte des zu überschauenden Wegeabschnittes betragen. Wer vor allem am Wochenende in diesem traumhaften Tourenrevier mit seinen stark frequentierten Wegen Rennambitionen hegt, zerstört sich dadurch auch viel von dem, was Mountainbiken sonst noch bedeutet: Naturerlebnis, Landschaft genießen... Rennambitionierte Fahrer finden bei einigen großen Veranstaltungen genügend Möglichkeiten sich „auszutoben”. Größte Vorsicht ist bei Forstarbeiten geboten. Der Waldweg ist zugleich auch Arbeitsplatz der Forstleute. Sperrungen unbedingt beachten, hier besteht Lebensgefahr! Bei Dämmerung und in der Nacht sollte im Wald nicht mehr gefahren werden. Die Tiere brauchen ihre Ruhe.

Wegweisung

Der Allgäu ist zwar zum Mountainbiken äußerst gut geeignet und beliebt, trotzdem gibt es noch keine durchgehende Wegweisung für Biker (nur lokale Beschilderungssysteme z.B. rund um Oberstdorf oder im Ostallgäu), sodass Wanderwegschilder daher meist die besten Orientierungshilfen für den Biker darstellen.

Tourenplanung - Infostellen

Tourist-Information Oberstaufen, Hugo-von-Königsegg-Straße 8, D-87534, Tel: 08386/93000, Fax 088386/930020, www.oberstaufen.de

Zurück