Zurück

Produktbild

BahnRadRoute Hellweg - Weser

Von Soest über Bielefeld nach Hameln

92 Seiten, 1:50000
Länge: 270 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-301-8
Preis: € 12,90

Link zur Druckansicht

Höhenprofil

BahnRadRoute Hellweg-Weser

Die BahnRadRoute Hellweg-Weser hat ihren Ausgangspunkt – wie der Name schon sagt – am historischen Hellweg und zwar genau in Soest, dem prächtigen Städtchen in Westfalen. Der Westfälische Hellweg ist der bekannteste der Hellwege in Deutschland, eine große breite Königsstraße und somit ein wichtiger Handelsweg. Ursprünglich wird der Name Hellweg vom Wort „hell“ abgeleitet – ein lichter und breiter Weg. Damit ein guter Weg für Händler und Kaufleute, denn sie konnten Ihre Waren sicher transportieren. Andere bekannte Hellwege sind zum Beispiel der Hellweg vor dem Santforde, der Sytherner Hellweg oder der Hellweg unter dem Berg.
Die Radroute führt von Soest in Richtung Osten durch die sanfthügelige Parklandschaft des Hellweges und streift Stätten der Erholung und Ruhe, nämlich die Bäder Sassendorf, Westernkotten und Waldliesborn. Hinter Lippstadt radelt man durch das Gütersloher Land – eine malerische Landschaft mit Schlössern, Gutshöfen und historischen Stadtkernen. Schließlich erreicht man die Ems in Rheda-Wiedenbrück und folgt ihrem Lauf und dann dem Verlauf ruhiger Radwege nach Gütersloh. Hinter der Stadt radelt man durch herrlich weites Land Richtung Bielefeld und erreicht so den Teutoburger Wald.
Über Brake, Milse und Altenhagen führt der Weg weiter über idyllische Fluss­auenpfade ins liebliche Lipperland. Der absolute Höhepunkt ist die Hansestadt Lemgo – eine 800 Jahre alte Renaissancestadt mit wunderschönem Stadtkern.

Streckencharakteristik

Länge

Die Gesamtlänge des Hauptradweges beträgt rund 270 Kilometer.

Wegequalität & Verkehr & Steigungen

Die BahnRadRoute verläuft zum Großteil auf asphaltierten Wirtschaftswegen und Nebenstraßen. Es gibt längere Abschnitte auf Radwegen entlang der Straßen. Hin und wieder gibt es kurze unbefestige Abschnitte auf Feldwegen und längere auf Radwegen entlang von Flüssen. Verkehr belastet nur in den Städten. Es kommen einige Steigungen vor, die Strecke führt abschnittsweise in kurzweiligem Auf und Ab durch die schöne Landschaft. Eine erwähnenswerte Steigung erwartet Sie auf der Bergvariante hinter Schieder.

Beschilderung

Die Route ist durchgehend in beiden Richtungen beschildert – rote Schilder mit der Aufschrift Hellweg-Weser. Weiße Pfeile weisen den Weg von Soest nach Hameln, schwarzePfeile den Weg in die Gegenrichtung.

Tourenplanung

www.bahnradrouten.de

Zurück