Zurück

Produktbild

Flüsse und Bahntrassen Eifel

Ahr, Enz, Erft, Kalkeifel, Kyll, Maare-Mosel, Prüm, Urft, Vennbahn

180 Seiten, 1:50000
Länge: 722 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-682-8
Preis: € 14,90
Auflage klicken:
1. Aufl. 2016

Link zur Druckansicht

Die Eifel ist eine zwischen den Städten Aachen, Trier und Koblenz gelegene Mittelgebirgslandschaft. Im Osten reicht sie bis an die Flüsse Rhein und Mosel, im Westen berührt sie die Grenzen nach Luxemburg und Belgien. Die Eifel zeichnet sich durch eine außergewöhnliche landschaftliche Vielfalt aus. Der Nationalpark Eifel sowie die drei als Naturpark ausgewiesenen Gebiete Hohes Venn, Vulkaneifel und Südeifel stellen besonders geschützte Bereiche innerhalb der Region dar. Der Norden ist von den weiten Stauseen und dichten Wäldern sowie von den unberührten Moorlandschaften des Hohen Venn geprägt. In der Mitte der Eifel faszinieren die kreisrunden Maare und die Vulkankegel der Vulkaneifel, aber auch die Wacholderheiden und Mineralquellen. In der südlichen Hügellandschaft sind tief eingeschnittene Flusstäler, bizarre Felsen und sogar historische Weinberge zu finden. Auch kulturgeschichtlich ist die Eifel überaus interessant, denn bereits die Kelten und die Römer haben hier gesiedelt und ihre Spuren hinterlassen. In der Region gibt es eine reiche Museumslandschaft. Mit den rund 200 ansässigen Museen weist die Eifel eine der höchsten Museumsdichten in ganz Europa auf. Nicht minder bedeutend ist die Zahl der Burgen und Schlösser, der Klöster und Kirchen.
Viele der in der Eifel bestens ausgebauten Radwege verlaufen auf stillgelegten Bahntrassen oder entlang von Bächen und Flüssen, häufig auch beides. Das ermöglicht auf vielen Strecken ein entspanntes Radeln, ohne jeden Berg erklimmen zu müssen, denn Tunnel und Brücken der ehemaligen Bahnstrecken sorgen für geringe Höhenunterschiede. Neben solchen familienfreundlichen Touren kommen – wie sollte es für ein Mittelgebirge anders sein! – ebenso Radwege mit beständigem Auf und Ab und sportlich anspruchsvolle Strecken mit stärkeren Steigungen vor.
Die Vielzahl der Touren sowie die unterschiedlichen Ansprüche und Highlights ermöglichen es, ganz nach den eigenen Bedürfnissen eine für Sie "maßgeschneiderte" Auswahl aus den vorgestellten Radwegen zu treffen. Dabei können Sie Tagesausflüge oder Mehrtagestouren planen und ebenso einen ganzen Radurlaub in der Eifel verbringen, denn die Touren lassen sich vielfältig koppeln, kombinieren und auch abkürzen. Eine besonders interessante Kombination ergibt sich aus der Befahrung von Tour 1 und 2. Dafür radeln Sie im ersten Abschnitt auf dem Vennbahn-Radweg, wechseln dann über die Vennquerbahn zum Kyll-Radweg und folgen diesem bis zur Mosel. Diese 198 Kilometer lange Route bringt Sie quer durch die Eifel, und sie bietet mit Aachen als Startpunkt und Trier als Ziel zudem eine Verbindung zwischen zwei ausgesprochen sehenswerten Städten.

Streckencharakteristik

Länge

Die Gesamtlänge aller 11 Touren beträgt 722 Kilometer. Die längste Tour ist der 110 Kilometer lange Kyll-Radweg (Tour 2). Mit 21,5 Kilometern ist der Kalkeifel-Radweg (Tour 7) die kürzeste der vorgestellten Routen. In einer Gesamtlänge von 140 Kilometern sind Radwege zusätzlich als Varianten und Ausflüge dargestellt, häufig auch als Verbindungswege zwecks Anschluss an einen anderen Radweg.

Wegequalität und Verkehr

Wegequalität und Verkehr werden zu jeder der im Buch vorgestellten 11 Touren im Detail am Anfang der jeweiligen Tour erklärt. Allgemein kann gesagt werden, dass die Routen überwiegend auf asphaltierten Radwegen oder ruhigen Straßen verlaufen. Manchmal kommen auch gesplittete oder gekieste Abschnitte vor, die fast immer gut befahrbar sind. Nur bei wenigen Touren müssen Sie aufgrund fehlender Radinfrastruktur auf eine verkehrsreiche Straße ausweichen. In Tour 6 (Ahr-Radweg) gibt es einen knapp 5 Kilometer langen Abschnitt auf einer stark befahrenen Straße, der als gefährlich einzustufen ist. Dieser Bereich sollte keinesfalls mit Kindern befahren werden

Beschilderung

Es gibt in der Eifel eine allgemeine Richtungswegweisung, auf welcher der Name des nächstgelegenen Ortes verzeichnet ist. Zusätzlich sind die Radwege mit dem entsprechenden Logo versehen. Zwischen den Hauptwegweisern sind sogenannte Zwischenwegweiser angebracht. Diese bestätigen zwischendurch die Richtigkeit der Fahrtrichtung. Genauere Informationen zur Beschilderung finden Sie am Anfang der jeweiligen Tour.

Tourenplanung

Internationale Vorwahlen

Deutschland: 0049
Belgien: 0032

Zentrale Infostelle

Eifel Tourismus GmbH, Kalvarienbergstr. 1, D-54595 Prüm, Tel. 06551/9656-0, Fax: 06551/9656-96, info@eifel.info
www.eifel.info

Zurück