Zurück

Produktbild

Enns-Radweg

Von der Quelle bis zur Donau

100 Seiten, 1:50000
Länge: 264 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-032-1
Preis: € 13,90
Auflage klicken:
6. Aufl. 2016

Link zur Druckansicht

Rund 260 Kilometer lang ist die Enns von ihrem Ursprung in den Radstädter Tauern bis zu ihrer Mündung in die Donau. Sie durchfließt vier österreichische Bundesländer:
Salzburg, die Steiermark, Oberösterreich und Niederösterreich.
Eher klein und unscheinbar beginnt sie ihre Reise inmitten der hochalpinen Welt, nur bei Hochwasser nimmt sie auch schon in dieser jungen Phase ganz ordentliche Dimensionen an.
Auf ihrem Weg durch die atemberaubende Alpenlandschaft, das Dachsteinmassiv zur Linken, die Niederen Tauern zur Rechten, bahnt sie sich ihren Weg durch das harte, alpine Gestein und
nur selten wird das Tal etwas weiter und freier. In den Ennstaler Alpen hinter Admont gelingt ihr dann der Durchbruch, die Ennstaler Alpen haben den hartnäckigen Wassermassen nachgegeben
und gewähren nun freie Fahrt durch den Nationalpark Gesäuse – das starke Brausen der Ennswasser in dem engen Tal erklärt die Namensgebung.
In der Eisenregion rund um den Erzberg wechselt die Enns dann ihre Richtung und fließt von nun an nach Norden, die Reise durch Ober­österreich beginnt und die hochalpine Phase nimmt nun
langsam ihr Ende. Die schroffen Felsen rundherum werden abgelöst von der etwas sanfteren und vor allem waldreichen Gegend des Reichraminger Hintergebirges. Eng wird das Tal und bleibt es,
bis hin zu dem entzückenden, oberösterreichischen Städtchen Steyr. Durch den Zufluss der Steyr nun noch stärker angewachsen, durchfließt die Enns zunehmend eine weite, intensiv genutzte Ebene
und bildet dabei die Grenze zwischen den Bundesländern Ober- und Niederösterreich. Letzter Höhepunkt ist die historische Stadt Enns nahe der Donau.

Streckencharakteristik

Länge

Die Länge des Enns-Radweges von der Quelle bis zur Donau bei Enns beträgt 264 Kilometer. Zusätzlich finden Sie in diesem Buch rund 158 Kilometer an Ausflügen und Varianten.

Wegequalität & Verkehr

Die Radroute entlang der Enns verläuft meist auf ruhigen Landstraßen und Radwegen, teilweise aber auch auf mäßig befahrenen Straßen. Besonders im Abschnitt zwischen dem steirischen Gesäuse
und dem oberösterreichischen Weyer muss häufig auf stärker befahrenen Straßen ausgewichen werden. Wenn man den verkehrsreicheren Wegstücken ausweichen möchte, dann bleiben einem entweder
anstrengendere Wegstücke mit einigen Steigungen nicht erspart oder man überwindet seinen Radlerstolz und steigt, falls möglich, auf die Bahn um.
Steigungsfrei ist die Radroute entlang der Enns nicht. Insgesamt fahren Sie zwar immer bergab Richtung Donau, dazwischen werden Sie jedoch so einige Steigungen zu bewältigen haben.
Der Enns-Radweg ist ein eher anspruchsvoller Radweg. Nicht so gut trainierte Fahrer sollten kürzere Tagesetappen einplanen.

Beschilderung

Da der Enns-Radweg durch vier verschiedene Bundesländer verläuft, gibt es natürlich auch vier unterschiedliche Formen der Beschilderung: in Salzburg herrschen die hochformatigen grünen Tafeln
mit der Aufschrift Enns-Radweg vor. In der Steiermark suchen Sie nach den kleinen grünen Schildern mit der Kennzeichnung R 7, diese ist aber leider nicht durchgehend. In Oberösterreich erwarten
Sie längliche Schilder im Querformat, auch grün, mit dem Hinweis auf den Ennstalweg, und in Niederösterreich finden Sie auf immer noch grünen, hochformatigen Schildern die Aufschrift Ennsweg.

Tourenplanung

Zentrale Infostelle

www.ennsradweg.at
Tourismusverband Radstadt, Stadtpl. 17, 5550 Radstadt, Tel. 06452/7472-0, Fax: 6702, info@radstadt.com
www.radstadt.com
SalzburgerLand Tourismus, Wiener Bundesstr. 23, 5300 Hallwang bei Salzburg, Tel. 0662/6688-44, Fax: -66, info@salzburgerland.com
www.salzburgerland.com
Steiermark Tourismus, St. Peter-Hauptstr. 243, 8042 Graz, Tel. 0316/4003-0, Fax: -30, info@steiermark.com
www.steiermark.com
Oberösterreich Tourismus, Freistädter Str.?119, 4041 Linz, Tel. 0732/221022, Fax: 7277-701, info@oberoesterreich.at
www.oberoesterreich.at
Schladming-Dachstein Tourismusmarketing, Ramsauerstr. 756, 8970 Schladming, Tel. 03687/23310, info@schladming-dachstein.at
www.schladming-dachstein.at
Mostviertel Tourismus GmbH, Adalbert Stifter Str. 4, 3250 Wieselburg, Tel. 07416/52191, office@most4tel.com
www.most4tel.com
TV Alpenregion Nationalpark Gesäuse, Hauptstr. 35, 8911 Admont, Tel. 03613/2116010, info@gesaeuse.at
www.gesaeuse.at

Reiseveranstalter und Informationsstellen:

Name Telefon-Nr
Taxi- und Busbetrieb Huber e.U. (+43)06457/2402
Eurobike (+43)06219/7444
REISEN HABERSATTER (+43)06452/7788

Links entlang des Weges:

Ort Name Telefon-Nr
Admont Traube (+43)03613/2440
Enns Tourismus & Stadtmarketing (+43)07223/82777
Enns Zum Goldenen Schiff (+43)07223/86086
Ennsdorf Stöckler Zum Grünen Baum (+43)07223/82600
Flachau Flachau Tourismus (+43)06457/2214
Flachau Haus am Hammerrain (+43)06457/2428
Flachau Tauernhof (+43)06457/23110
Großraming Jutel Großraming (+43)07254/70098
Gröbming OT Moosheim Schloss Thannegg (+43)03685/23210
Landl OT Großreifling Schnabl (+43)03633/2215
Landl OT Kirchenlandl Brückenwirt (+43)03633/2294
Liezen Schnuderl (+43)03612/22605
Losenstein Blasl (+43)07255/6215
Losenstein Bräuhaus Marxrieser (+43)07255/6214
Losenstein Eisentor (+43)07255/6281
Mauthausen Peterseil (+43)07238/2864
Michaelerberg OT Tunzendorf Tunzendorferwirt (+43)03685/24444
Naarn im Machlande OT Au a. d. Donau Au an der Donau (+43)07262/53090
Pichl-Preunegg Rainerbauer (+43)06454/7324
Pichl-Preunegg OT Gleiming Gleimingerhof (+43)06454/7236
Radstadt Kössler (+43)06452/75960
Radstadt Tourismusverband (+43)06452/74720
Reichraming Ortbauerngut (+43)07255/8103
Weyer Jutel (+43)0732/782720

Zurück