Zurück

Produktbild

Elsass

Grenzenloses Raderlebnis zwischen Pfälzerwald und Jura, dem Rhein und Lothringen

180 Seiten, 1:75000
Länge: 1530 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-432-9
Preis: € 14,90
Auflage klicken:
8. Aufl. 2015

Link zur Druckansicht

Radregion Elsass

Das Elsass ist nicht nur ein Schlaraffenland für Feinschmecker und Weinkenner – auch landschaftlich ist diese Oberrheinregion äußerst vielfältig und bietet für jeden Radler eine geeignete Tour. Im Radatlas Elsass finden Sie eine Auswahl von über 1.500 Kilometern zuverlässig beschriebenen Radtouren, die ein grenzenloses Radvergnügen im gesamten Elsass versprechen.
Für Familien mit Kindern sind die einstigen Treidelwege entlang der Wasserstraßen in der Oberrheinischen Tiefebene bestens geeignet. Sportliche Radfahrer werden bei Bergtouren in den Vogesen gefordert und Kilometerjäger können links- und rechtsseitig des Rheinufers ihre Langstreckentauglichkeit unter Beweis stellen. Für Genießer lockt eine genüssliche Rundfahrt durch die romantischen Winzerdörfer im malerischen, fruchtbaren Vorhügelland.
Auf Ihren Besuch warten die Schwarzwaldmetropole Freiburg, die Schweizer Kulturstadt Basel und der ruhige, fast unberührte Sundgau.

Streckencharakteristik

Länge

Die Gesamtlänge der in diesem Buch beschriebenen Radtouren beträgt rund 1.530 Kilometer. Die Süd-Nord-Route von Basel nach Lauterbourg erstreckt sich über rund 220 Kilometer, der auf deutscher Seite verlaufende Abschnitt des Rhein-Radweges (Tour 3), beträgt zusätzlich 77,5 Kilometer. Die Nord-Süd-Route von Wissembourg nach Basel bringt es auf eine Länge von etwa 318 Kilometern. Die Radtouren im Département Bas Rhin, also im Norden des Elsass, haben eine Gesamtlänge von circa 520 Kilometern, im Département Haut Rhin, im südlichen Elsass, sind es rund 425 Kilometer.

Wegequalität und Verkehr

Die Wegequalität entlang des Rheins ist je nach Region unterschiedlich. In Frankreich sind Sie bis Strasbourg vorwiegend auf Radwegen oder verkehrsarmen Straßen unterwegs, auf kurzen Teilstrecken müssen Sie jedoch im regen Verkehr radeln. Ab Strasbourg sind Sie dann zumeist auf der parallel zum Rhein verlaufenden Privatstraße der Elektrizitätswerke unterwegs. Sie müssen auf dieser Strecke aber trotz des Fahrverbotes mit Autoverkehr rechnen. In Deutschland, am rechten Rheinufer, fahren Sie die meiste Zeit auf autofreien Treidelpfaden oder verkehrsarmen Güterwegen.
Im Elsass ist das Angebot an Radwegen und der Verkehr sowohl bei Überlandfahrten als auch in den Städten recht unterschiedlich. Die größeren Städte verfügen zumeist über ein relativ gut ausgebautes und beschildertes Radwegenetz. Bei Überlandfahrten sind Radwege deutlich unterrepräsentiert – vorwiegend fahren Sie auf verkehrsarmen Landstraßen und Güterwegen; auch ist es manchmal unvermeidlich, gewisse Strecken im allgemeinen Verkehr zu fahren.
Auf den vorbildlich ausgebauten Radwegen entlang der Kanäle müssen Sie hingegen nur mit Hundebesitzern und Inline-Skatern rechnen. Besonders reger Betrieb ist hier an den Wochenenden, vor allem in den Sommermonaten.
In Deutschland sind Landstraßen zwischen den Orten oft mit einem Begleitradweg ausgestattet. Auch in den deutschen Städten Freiburg und Offenburg sowie im schweizerischen Basel herrscht ein fahrradfreundliches Klima mit einem dichten Netz an Radwegen oder gemeinsamen Fuß- und Radwegen. Das Befahren der Fußgängerzone mit dem Rad ist in Basel teilweise, in Frankreich und Deutschland bis auf wenige Ausnahmen überhaupt nicht erlaubt.

Beschilderung

Eine durchgehend ausgeschilderte Radroute zwischen Basel und Lauterbourg sowie zwischen Wissembourg und Basel gibt es nicht. Vielmehr setzen sich die Radrouten aus mehreren regionalen Radwegen und Landstraßenverbindungen zusammen und sind deshalb dementsprechend unterschiedlich beschildert. Eine vollständige Beschilderung finden Sie entlang der Kanäle und bei einigen Ausflügen. Alle übrigen Streckenabschnitte sind nicht durchgehend beschildert, jedoch gut ausgebaut.

Tourenplanung

Internationale Vorwahlen

Deutschland: 0049
Frankreich: 0033
Schweiz: 0041
In Frankreich werden die Ortskennzahlen (Vorwahlen) immer gemeinsam mit der Telefonnummer gewählt, auch wenn man sich in der selben Ortschaft befindet. Um Ihnen die Handhabung zu erleichtern, haben wir im bikeline Radtourenbuch Radregion Elsass die Vorwahlen direkt vor die jeweilige Nummer gestellt.

Zentrale Infostellen

Atout France – Französische Zentrale für Tourismus, Frankfurt am Main, Postfach 100128
www.rendezvousenfrance.com
Atout France – Französische Zentrale für Tourismus, Österreich, Tel: 01/5032892
Atout France – Französische Zentrale für Tourismus, Schweiz, info.ch@rendezvousenfrance.com

Reiseveranstalter und Informationsstellen:

Name Telefon-Nr
Rückenwind Reisen (+49)0441/48597-0

Zurück