Zurück

Produktbild

Alb-Neckar-Weg • Kraichgau-Hohenlohe-Radweg • Hohenlohe-Ostalb-Weg

140 Seiten, 1:50000
Länge: 591 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-699-6
Preis: € 13,90
Auflage klicken:
1. Aufl. 2016

Link zur Druckansicht

Höhenprofil

Der Alb-Necker Radweg führt von Ulm über die Hochebene der Schwäbischen Alb durch das Albvorland ins Remstal und schließlich an den Neckar nach Heilbronn. Entlang der Strecke erwarten Sie zahlreiche Naturerlebnisse, im Besonderen der Blautopf in Blaubeuren und die Schwäbische Alb.
Der Kraichgau-Hohenlohe-Radweg führt von Kronau im Rheintal durch den Kraichgau an den Neckar in Heilbronn, wo Hohenlohe beginnt. Hinter Öhringen durchqueren Sie die Täler von Kocher und Jagst und in weiterer Folge die Hohenloher Ebene, um schließlich nach Rothenburg ob der Tauber zu gelangen.
Rothenburg ist zugleich der Ausgangspunkt für den Hohenlohe-Ostalb-Radweg, der sich am Ostrand der Schwäbischen Alb bewegt. Durch das Tal der Jagst erreichen Sie den Limes und sollten DER Stadt am Limes – Aalen – einen Besuch abstatten. Sie folgen der Route durch das Brenz- und Lonetal an die Donau und nach Ulm – Ihrem Ziel!

Streckencharakteristik

Länge

Die Gesamtlänge des Alb-Neckar-Radweges beträgt rund 220 Kilometer, des Kraichgau-Hohenlohe-Radweges rund 185 Kilometer und des Hohenlohe-Ostalb-Radweges 186 Kilometer. Insgesamt werden in diesem Buch gute 590 Kilometer Radweg dargestellt.

Wegequalität und Verkehr

Der Alb-Neckar-Radweg führt überwiegend auf Asphalt und auf kurzen Teilstücken auf Schotterwegen. Es kommt so gut wie kein Verkehr entlang der Strecke vor. Zwischen Blaubeuren und Neidlingen erwarten Sie steile Anstiege und Abfahrten über die Schwäbische Alb.
Der Kraichgau-Hohenlohe-Radweg verläuft ebenso zum Großteil auf Asphalt. Es gibt nur wenige verkehrsbelastete Abschnitte, wie zum Beispiel zwischen Teifenbach und Elsenz oder bei den Ortsdurchfahrten. Zu Beginn erwarten Sie nur wenigen leichte Steigungen, ab Waldenburg werden die Steigungen stärker.
Die Strecke des Hohenlohe-Ostalb-Radweges ist überwiegend asphaltiert und nur teilweise gekiest. Die Verkehrsbelastung entlang des Radweges ist sehr gering. Es gibt zahlreiche mittelstarke Steigungen.

Beschilderung

Alle drei Radwege sind durchgehend beschildert. Der Alb-Neckar-Radweg mit grünen, der Kraichgau-Hohenlohe-Radweg mit braunen und der Hohenlohe-Ostalb-Radweg mit orangen Schildern.

Tourenplanung

Zentrale Infostellen

Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, Esslinger Str. 8, 70182 Stuttgart, Tel. 0711/238580, info@tourismus-bw.de
www.tourismus-bw.de
Touristikgemeinschaft Heilbronner Land e.V., Lerchenstr. 40, 74072 Heilbronn, Tel. 07131/9941390, Service@HeilbronnerLand.de
www.HeilbronnerLand.de
Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V., Melanchthonstr. 3, 75015 Bretten, Tel. 07252/96330, info@kraichgau-stromberg.com
www.kraichgau-stromberg.com
Touristikgemeinschaft Hohenlohe e.V., Allee 17, 74653 Künzelsau, Tel. 07940/18206, info@hohenlohe.de
www.hohenlohe.de

Reiseveranstalter und Informationsstellen:

Name Telefon-Nr
Eurobike (+43)06219/7444

Links entlang des Weges:

Ort Name Telefon-Nr
Benningen am Neckar Neckarmühle (+49)07144/8974656
Blaustein OT Herrlingen Lindenmeir (+49)07304/921328
Heilbronn Weingut Bauer (+49)07131/570374
Remseck am Neckar Hirsch (+49)07146/824200
Rothenburg ob der Tauber Hotel Merian (+49)09861/87590
Rothenburg ob der Tauber Rödertor (+49)09861/2022

Zurück