Zurück

Produktbild

Altmarkrundkurs

Durch ursprüngliche Landschaften und historische Hansestädte der Altmark

120 Seiten, 1:75000
Länge: 503 km
Stadtpläne, Übernachtungsverzeichnis, Höhenprofil, Spiralbindung
978-3-85000-346-9
Preis: € 12,90

Link zur Druckansicht

Höhenprofil

Altmarkrundkurs

Der Altmarkrundkurs führt in einer großen Runde durch die Region Altmark im Norden des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Offizieller Startpunkt des Radrundwegs ist Salzwedel, im Norden der Altmark gelegen. Von dieser ehemals bedeutenden Hansestadt verläuft die Tour im Uhrzeigersinn nach Osten zur Elbe. Entlang dieses Flusses liegen der Altmark­rundkurs und der Elbe-Radweg zum Teil auf gleicher Route. In diesen Bereichen ist der Radweg bestens ausgebaut und auch landschaftlich besonders reizvoll. In dem einsamen Landstrich kann der Blick immer wieder beeindruckend weit über die Auenlandschaft mit den großen Weideflächen und den charakteristischen Kopfweiden schweifen. Der zweite Teil der Radrunde ist vom Wechsel zwischen Landwirtschaftsflächen und Waldgebieten bestimmt. In diesem Bereich sind besonders viele Schlösser, Gutshäuser, Kirchen und Windmühlen zu finden. Stendal und Gardelegen sind zwei große Hansestädte in der südlichen Altmark, die an der Route liegen. Im Westen wird dann der Naturpark Drömling erreicht. Die weiten, unbesiedelten Flächen der Niedermoorlandschaft sind von Wassergräben und von langen Pappel- oder Buschreihen durchzogen.
Diese Radroute ermöglicht sehr vielfältige, manchmal auch sehr gegensätzliche Eindrücke. Großartige Bauwerke aus verschiedenen Epochen zeugen vom einstigen Reichtum und Wohlstand der Region, in der es heute scheinbar unberührte Landstriche in größter Abgeschiedenheit sowie eine reiche Tier- und Pflanzenwelt gibt.

Streckencharakteristik

Länge

Die Gesamtlänge des Hauptradweges beträgt rund 503 Kilometer. Die Varianten und Ausflüge haben eine Länge von 80 Kilometern.

Wegequalität & Verkehr

Der Radweg verläuft überwiegend auf ruhigen Straßen, naturbelassenen Feld- und Waldwegen und separaten Radwegen, die meist mit Verbundpflaster angelegt sind. Vor allem im östlichen Teil der Tour können die Waldwege nach starkem Regen ausgewaschen und nach Forstarbeiten auch stark zerfurcht sein.

Beschilderung

Der gesamte Altmarkrundkurs ist in beiden Richtungen mit dem Logo – eine in grün stilisierte Kirche auf gelbem Grund – beschildert.

Tourenplanung

Zentrale Infostellen

Tourismusverband Altmark, Marktstr.?13, 39590?Tangermünde, Tel.:?039322/3460, tv@altmarktourismus.de, www.altmarkrundkurs.de

Zurück